browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Rollei Bullet 4S im Test

Posted by on 26. Februar 2012
Rollei Bullet $s im Test

Rollei Bullet 4S im Test

Die Rollei Bullet 4S ist die neuste Outdoor Action Kamera aus der Rollei Bullet Serie. Die Rollei Bullet 4S schlägt ein wenig aus der Reihe, denn die bisherigen Bullet Helmkameras haben die Form einer “Bullet”, sind also wie ein Geschoss aus Metall und stromlinienförmig. Aber die neue Rollei Bullet 4S orientiert sich im Design sehr deutlich an der GoPro HD Hero 2. Eine billige Kopie oder doch ein ernst zunehmendes Konkurrenzprodukt? Das und noch mehr soll dieser Test zeigen.

Technische Daten der Rollei Bullet 4S

  • 8 Megapixel CMOS Sensor
  • Full HD Videoaufzeichnung (1080p)
  • 175°-Weitwinkel-Objektiv
  • 4x digitaler Zoom
  • Display:  3,6 cm (1.4Zoll) mit 360 x 240 Pixeln, abnehmbar
  • Auto Stand-by
  • Kabellose Fernbedienung mit 15 Meter Reichweite
  • Unterwassergehäuse (60 m wasserdicht)
  • Laserpointer zur Ausrichtung
  • Lautsprecher&Mikrofon

Rollei Bullet 4S: der erste Eindruck

Wer die Rollei Bullet 4S zum ersten mal in die Hand nimmt merkt, dass die Kamera natürlich das große Vorbild in der GoPro DH Hero hat. Aber Rollei hat bei der Bullet 4S auch einige Dinge verbessert und versucht sich von der fast übermächtigen Konkurrenz abzuheben. An aller erster Stelle versucht Rollei die Konkurrenz im Preis zu treffen. Nicht durch einen besonders billigen Preis, sondern durch ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. So liefert Rollei als einziger Hersteller für rund 350 € gleich auch eine Speicherkarte mit, wenn auch nur mit 4GB aber das ist für den Anfang ausreichend. Aber im Vergleich zur GoPro HD Hero liefert sie Rollei Bullet 4S vor allem ein Extra gleich mit, was bei GoPro einen satten Aufpreis von 100€ kostet, ein Display. Dieses Display ist anders als bei der CamOne infinity nicht fest integriert sondern wie bei der GoPro als abnehmbares extra Display das einfach auf das Gehäuse der eigentlichen Kamera hinten aufgesteckt wird. Und ein weiteres sehr sinnvolles Zubehör liefert die Bullet 4S gleich mit; eine Fernbedienung!

Eine Fernbedienung ist vor allem beim Einsatz an schlecht zugänglichen Orten sehr hilfreich, auch direkt am Helm montiert ist die Bedienung per Fernbedienung sinnvoll und sehr praktisch. Und auch Befestigungsmaterial liefert Rollei bei der Bullet 4S ausreichend mit. Sehr gut gefällt mir auch, dass die Rollei Bullet 4S über ein normales Stativgewinde verfügt, ebenso das Unterwassergehäuse. Das erweitert das Einsatzgebiet nochmals und ist von der Befestigung auch sehr zuverlässig und einfach.

Die Bildqualität der Rollei Bullet 4S im Test


Die Rollei Bullet 4S liefert eine sehr gute Bildqualität, da liefert der im Vergleich zu den älteren Bullet Modellen größere Bildsensor gute Ergebnisse. Die Bilder sind trotz extremen Weitwinkels auch in den Randbereichen ausreichend scharf, die Tiefenschärfe ist kameratypisch sehr gut. Die 8 Megapixel sind auch ausreichend, lieber gute 8 Megapixel Fotos als unscharfe 12 oder mehr Megapixel. Die Farbwerte sind recht natürlich und Weißabgleich und Kontrast finde ich sehr gut. Den besten Eindruck der Bildqualität können Sie den Testfotos entnehmen. Sobald ich die Kamera bei weiteren Aktivitäten testen konnte werde ich sie im Skifahren und im Sommer um unterwasser Tauchfotos ergänzen.

Rollei Bullet 4S Videoqualität


Die Rollei Bullet 4S zeichnet Filme mit voller HD Auflösung (1080p) auf mit 30 Bildern/Sekunde. Wenn man die Auflösung reduziert auf 720p (1280×720) kann man die Bildrate auf 60 Bilder/Sekunde erhöhen, was tolle Zeitlupenaufnahmen ermöglicht. Die Videoqualität hat im Vergleich zur Rollei Bullet HD auch deutlich zugelegt, was nicht nur an der vollen HD Auflösung liegt sondern auch an einer besseren Optik und dem bereits erwähnten größeren Sensorchip.

Insgesamt ist die Videoqualität gut, wenngleich sie nicht ganz an die der GoPro heran kommt, im Kompressionsverfahren scheint die Rollei etwas mehr Details zu verlieren obwohl die Kamera im *.mov Dateiformat speichert. Aber einen direkten Vergleich werde ich hier bald nachliefern indem ich die gleichen Filmsequenzen beim Skifahren mit beiden Kameras aufzeichne. Dann gibt es noch mehr Material zum Vergleichen. Aber wie gesagt, die Videos machen einen guten Eindruck, ebenso wie die Fotos.

Fazit zum Test der Rollei Bullet 4S

Ich weiß nicht recht wo ich die Rollei Bullet 4S im Testumfeld einordnen soll. In Sachen Preis/Leistung ist sie Top und bei Bild- und Videoqualität leistet sie sich auch keine nennenswerten Schwächen und kommt recht nah an die GoPro heran. Auf jeden Fall ist sie ein deutlicher Schritt vorwärts und kann sich von den bishereigen – auch nicht schlechten aber eben älteren – Bullet Modellen abheben. Die Rollei Bullet 4S ist aktuell auf jeden Fall die beste Helmkamera bzw. Outdoor- und Action Cam die es bei Rollei aktuell gibt. In den Handel kommt die Bullet 4S voraussichtlich im März. Es fällt mir schwer eine richtige Rangfolge zu erstellen, jede Kamera hat Vor- und Nachteile. Aufgrund des umfangreichen Lieferumfangs mit Display, Laserausrichtung und Funkfernbedienung verleihe ich der Rollei Bullet 4S ebenfalls das Prädikat Preis/Leistung: TOP

Update vom 12.04.2012:
Neues Video der Rollei Bullet 4s im Einsatz beim Skifaren. Dabei fällt auf dass sie vor allem bei extremen Lichtverhältnissen im Weißbereich Probleme hat.

Allerdings muss man ihr zugute halten, dass die Lichtverhältnisse im Testvideo echt extrem waren, gleißender Sonnenschein und viel reflektierender Schnee. Dafür ist die Videoqualität in Ordnung und bei normalem Licht überzeichnet sie die Farben dafür nicht und gibt sie etwas natürlicher wider als andere Kameras.

Update vom 12.08.2012:
Neues Testvideo der Rollei Bullet 4s auf dem Motorrad. Ein Freund hatte die Kamera am Wochenende dabei und hat sie ausgiebig getestet. Fazit: Gute Bildqualität bei 720p und 60 B/Sek. In Full HD entstehen zu starke Vibrationen. Ton ist nicht sehr gut denn ein externes Mikro fehlt hier. Beim nächsten mal kann man noch versuchen, das interne Mikro besser gegen Fahrtwind zu schützen.

65 Responses to Rollei Bullet 4S im Test

  1. Tobias Herbst

    Sag mal, soll das ein Witz sein? Das ist die sogenannte SD19 von AEE, also die günstige Variante der SD20F von Actionpro. Und nochnicht mal die kann mit der CamOne mithalten. Hier der Link zum Hersteller: http://www.aee.com/en/index.asp

    Tobias

    • admin

      Hallo Tobias,
      danke für den Hinweis, ja ich weiß dass die Bullet 4S “nur” ein OEM Produkt von AEE ist, das steht auch auf der Kamera drauf. Wie ich aber auch geschrieben habe, das ist 1. sicher ein subjektiver Eindruck, 2. habe ich die Bullet 4S noch (!) nicht im echten Vergleichstest z.B. beim Skifahren dabei gehabt (folgt diese Woche) und 3. habe ich die aktuelle Firmware der CamOne erst jetzt aufgespielt. Aber wie gesagt, ich hatte im ersten Test der CamOne mehr erwartet und fand zudem die Bedienung beim Skifahren schwer bis unmöglich. Dafür ist das Metallgehäuse Top. Und deswegen sage ich ja auch, es muss jeder seinen persönlichen Favoriten wählen, je nach Einsatz (und Geldbeutel).
      Das Beste ist ohnehin, man hat mehrere Kameras zur Auswahl ;-)

    • Tt

      Ne frag ich Hör bei jedem Video so ein Rauschen von Cam is t das normal

      • Florian

        Ich nehme an Du meinst Windgeräusche? Ja, die Tonqualität ist bei so kompakten Kameras mit internem Mikrofon eher eingeschränkt, gerade bei Wind.

  2. Michael

    Hallo!
    Gibt es schon neue Erkenntnisse von der Kamera,
    bin am Überlegen sie mir zuzulegen, in Gebrauch hätte
    ich sie für Schifahren, Tauchen und auch zum Fischen,
    Outdoor und die Fernbedienung währen hierfür sehr gut.
    Danke Michl

    • admin

      Hallo Michi,
      ja, gibt es, ich muss mal am Wochenende hier wieder was aktualisieren und ergänzen. Kurz: Ich hatte sie beim Skifahren dabei, die Bildqualität ist gut (nicht sehr gut), wenn es sehr grell ist (Schnee) bietet die GoPro HD Hero 2 noch bessere Kontraste (überzeichnet dafür die Farben stärker), ein Testvideo folgt (am WE?). Aktuell ist die Kamera in Ägypten beim Tauchen (Testvideo folgt ebenfalls). Preis/Lesitung finde ich ach wie vor sehr gut, besonders wenn du genau das brauchst: UW Gehäuse und Fernbedienung.

  3. Christian

    Hallo, guter blog!
    Speziell fürs Tauchen suche ich Infos zu der Kamera. Das Gehäuse der Rollei ist zwar bis 60m Tiefe geeignet, aber ich finde keine Infos ob das Gehäuse (in dem Fall die Linse) für Tauch Videos geeignet ist. Hast Du Infos, ob die Linse tauchtauglich ist? Bei der Gopro muss in das Gehäuse eine andere Linse eingebaut werden um scharfe Videos zu bekommen.

    Noch ne frage zu der CamOne, im Netz finde ich sehr widersprüchliche Aussagen zu der max Tiefe der CamOne. Hast Du Infos bis zu welcher Tiefe die Kamera verwendet werde kann? 30,40 oder 60m? Ich habe über google leider verlässliche Angaben gefunden.
    Den Hersteller habe ich angeschrieben, aber noch keine Antwort bekommen.

    Danke
    Gruß
    Christian

    • admin

      Hallo Christian,

      also, meiner Information nach ist die CamOne auch bis 60 m Wasserdicht. Das Gehäuse ist quasi identisch zu denen der GoPro HD Hero und auch zur Rollei Bullet 4s. Sehen alle aus als würden sie aus der gleichen Fabrik fallen :-)
      Aber grundsätzlich gilt zu beachten, dass Aufnahmen unter Wasser bis 10 Meter sinnvoll sind darunter wirds dunkel und man braucht ordentliche Tauchlampen zum Ausleuchten. Außerdem sind auch die 60m ein theoretischer Wert, denn wenn die Kamera auf 30 Metern Tiefe genutzt wird und man leicht gegen das Gehäuse stößt hat man schnell der Druck von 60m auf dem Gehäuse.

      Und wegen der speziellen UW-Linse der GoPro: Es heißt ja nicht, dass es nicht ohne diese Linse geht, nur dass die Aufnahmen dann klarer und weniger verzerrt sind. Etwas ähnliches gibt es bei den anderen Herstellern nicht. In einer Woche bekomme ich von meinem Bruder Testvideos der GoPro (ohne Linse) und der Rollei Bullet 4s von seinem Tauchurlaub, ich poste die dann hier.

      Ich hoffe Dir damit ein wenig geholfen zu haben!
      Florian

      • Marcus

        Hallo
        Ich wollte mal nachfragen ob sich die Rollei oder doch eher die Infinity im Schnee eignet ein zu setzten. Oder sollte ich lieber auf die 5s warten ?
        Danke für die Antwort und klasse Blog

  4. Christian

    Hallo Florian,

    vielen Dank für die Infos! Du bist der Erste der mir helfen konnte :-)

    Mein Tauch Buddy hat die Gopro HD, nachdem er die Linse getauscht hatte, waren die Video zu erstem Mal wirklich scharf. Vorher sehr unscharf und verpixelt (bei gleicher Tiefe und Bearbeitungsprogramm). Wenn die Gehäuse alle gleich sind, müsste die Rollei leider das gleiche Problem haben. Bei der CamOne besteht die Möglichkeit die Kamera Linse zu drehen damit wird die Linse dem Brechungswinkel des Wasser angepasst (90° nach links),.

    Preislich und wegen der tauchtauglichen Linse wäre die CamOne mein Favorit aber die Rollei sieht irgendwie robuster aus.

    Bin sehr gespannt auf Deine Videos, denn damit fällt für mich die Kaufentscheidung.

    Schönes Wochenende

    Gruß
    Christian

  5. Patrick

    Hallo Florian,

    gibt es schon News zu den Unterwasseraufnahmen. Einen Vergleich zur GoPro? Würde die Bullet 4S auch gerne zum tauchen benutzen. Nur, kann Sie die Erwartungen auch erfüllen?

    • Florian

      Hallo Patrick,

      ja, gibt es, ich werde am Wochenende die Bilder hier hochladen. Aber kurz vorab: Die GoPro hat mich wirklich enttäuscht, die Bilder sind unscharf und kaum zu gebrauchen. Da kommt man um die Anschaffung der speziellen UW-Linse nicht drum rum. Die Bilder der Rollei 4s sind wesentlich besser. Natürlich gibt es Einschränkungen, es ist keine echte UW-Kamera, es fehlt ein Blitz etc. aber man kann mit den Bildern der Rollei 4s etwas anfangen.

      • Andreas

        Hallo Florian.

        Herzlichen Dank für deine Tests und Bewertungen!
        Habe mir die Rollei 4s fürs Tauchen zugelegt und habe bis jetzt kein aussagekräftiges (unabhängiges) Unterwasservideo finden können um die Qualität beurteilen zu können.
        Fahre am 05.05. zur Tauchsafari und wollte mich zuvor von den Qualitäten der 4s als UW-Kamera überzeugen.
        Da das Produktvideo von Rollei nur sehr sporadisch UW-Bilder zeigt und noch dazu in grauenhafter Qualität (Hoffe ich mal das eure Videos besser geworden sind!) wäre es total klasse wenn du das Video einstellen könntest!

        Danke

  6. Andreas

    Ich bin nicht wirklich jetzt von der Rollei 4s angetan. Die Bildqualität ist “in Ordnung” aber ich habe mir ein bisschen mehr erwartet.
    Welche UW-Kamera für ca. 300€ ist noch zu empfehlen?
    Ich habe ein Video von einer Panasonic Lumix TZ10 auf Youtube (http://www.youtube.com/watch?v=quAsetBIglM&feature=relmfu) gesehen und war hin und weg und bin jetzt natürlich verwöhnt.
    Gibts was vergleichbares zu empfehlen? (ich weiß das UW-Gehäuse kommt auch noch dazu ;-) ).

    Grüße Andi

  7. Stef

    Vielen Dank für die Tests! Super Website! Ich möchte so ne Actioncam für mein Freund kaufen (Geburtstag nächste Woche). Ich wollte Fragen ob die Ski-Aufnahmen der GoPro HD 2 und der Rollei Bullet 4S am gleichen Tag gefilmt wurden. Mein Feund würde die Kamera viel für Ski, Fahrrad und Motorrad benutzen… Ich bin hin und her gerissen da die Rollei Bullet 4S viel Zubehör hat, welche die GoPro nicht hat…

    Welche würdest du mir empfehlen bzgl.

    Halterung
    Video (Schnee, Schatten)

    Ich danke dir für deine Hilfe!!!!

    • Florian

      Hallo Stef,
      ja, beide Filme wurden am gleichen Tag gemacht. Die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen, du hast es treffend zusammengefasst. Das mitgelieferte Zubehör der Rollei ist verlockend, die Bildqualität der GoPro aber besser :-) Gerade bei sehr sonnigem Wetter & Schnee finde ich die fehlenden Kontraste bei der Rollei störend. Unter normalen Bedingungen sind die Unterschiede weniger auffallend.

  8. Stef

    Hallo Florian,

    vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann werde ich wohl auch eher zu Go Pro gehen, da er sie bestimmt beim Skifahren benutzen wird! :-)

    Liebe Grüsse und: weiter so!

  9. Alex

    Hallo Florian,

    danke für die vielen Produktinformationen.
    Ich suche eine Kamera für Fahraufnahmen (hauptsächlich Auto). Mein bisheriges Problem sind die
    Erschütterungen während der Fahrt. Die Videos sind anschließend kaum anzusehen, unabhängig von der eigentlichen Bildqualität.
    Hast Du hier einen Tip, bzw kannst eine der Kameras empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus

    • Florian

      Hallo Alex,

      ich würde dir die GoPro HD Hero 2 empfehlen, in der Motorsport-Version. z.B. hier günstig (und garantiert problemlos) zu bestellen: http://amzn.to/PZn2Vq
      Dann würde ich die Auflösung leicht reduzieren und dafür eine höhere Bildrate nutzen, bei der HD Hero 2 z.B. 960p: 1280×960, 50 fps.

    • Ruedi Müller

      Hallo Alex + Florian

      Danke Florian für Deine Tests. Ich brauche die Kamera auch für Auto (wie Alex). Aber Oldtimer, da zittern die Scheiben noch mehr:-). Ich habe eine feime Kamera gekauft, mit abgesetzte, Aufnahmekopf. Letzter ist mit der eigentlichen Kamera über ein 1.5 Kable verbunden. Aber das nimmt Brumm auf…. die Bilder sind unbrauchbar. Jetzt schwanke ich auch zwischen einer GoPro und dieser hier.

      Rief vorher Rollei an. Ich hatte zwei Fragen:
      -externen Mikrofen? Antwort: Nein
      -kann ich die Aufnahmen für Längen zB. 3Min, 5 Min, 10Min unterteilen? Antwort: Nein.
      Gruss aus der Schweiz.

      • Florian

        Hallo,
        also wenn alles klappt bekomme ich dieses WE einen Test hin mit der Rollei Bullet 4s auf dem Motorrad! Da sollte die Vibrationsthematik auch entstehen, mal sehen was raus kommt. Noch ein Tipp: Wenn es nicht eilt würde ich zumindest abwarten, am 23.8. weiß ich mehr zu berichten zur neuen Rollei Bullet 5s

  10. Ruedi Müller

    Hallo Florian
    Danke für Hinweis Rollei Bullet 5s.

    Bin dann sehr an den Resultaten Deines Testes interessiert. Kannst Du mir einen Gefallen tun und die beiden Punkte nachschauen?
    -externes Mikrofon
    (denke wäre auf einem Motorrad auch von Nutzen).
    -Unterteilen der Aufnahmen in 3Min, 5 Min, 10Min.
    (So lassen sich die Files leichter handeln, zB. beim Upload auf youtube, als wenn die Aufnahme nur an einem Stück möglich sind.)

    Viel Spass auf dem Töff = Motorrad
    und Grüsse aus der Schweiz
    Ruedi

    • Florian

      Externes Mikrofon geht nicht, da gibt es keinen Anschluss, nur Ausgänge.
      Automatisches Teilen habe ich auch nicht gefunden (vielleicht muss ich mal die Firmware aktualisieren) aber ich habe es auch nicht gebraucht weil ich die Files dann eh bearbeite (geht selbst mit dem in Windows enthaltenen MovieMaker sehr schnell und einfach) und zumindest in kurze Sequanzen teile.

      • Florian

        ach ja, und ich fahre nicht selbst mit dem Töff, ich habe die Kamera verliehen umd die Testvideos zu bekommen.

  11. Bert

    Hallo Florian,

    Super Blog!

    Mich interessiert besonders die Montagemöglichkeit einer Cam. Ich möchte sie an der Tragflächenstrebe oder am Fahrwerk einer Cessna 150 befestigen. Das MUSS dann auch bei knapp 200 km/h halten. Ist das realistisch? Siehst du hier Vorteile bei einem bestimmten Modell?

    Auf Fotos sieht die Montage bei gopro irgendwie robuster aus. Ist das so?

    Vielen Dank schon mal

    Bert

    • Florian

      Hallo Bert,

      also, die Montage ist bei den Kameramodelen praktisch identisch. Das hat Rollei von GoPro quasi kopiert. Beide setzen auf 3M Klebestreifen, die – auf glattem gereinigtem Untergrund – sehr gut haften. Es empfielt sich aber auf jeden Fall ein “Backup” Seil zu montieren, die Gehäuse haben dafür eine Befestigungsmöglichkeit. 200km/h ist schon sehr viel, wenn dann noch Vibrationen hinzu kommen… sollte halten, muss es aber nicht :-)

  12. Stefan

    Moin!
    Habe mir heute die Bullet4s zugelegt. Der erste Eindruck ist gut. Vor allem schneller verständlich als die GoPro durch das Display. Mit der GoPro habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht, wenn man von der Unterwasserunschärfe absieht. Das UW-Gehäuse soll da dann demnächst Abhilfe schaffen. Eine Frage zu der Rollei: Welche Funktion hat der Laserpointer? Spielkram? Auch ein Nachteil: Die Bedienungsanleitung. In der wird nur erwähnt, wie man ihn ein-/ausschaltet. Aber die Funktion? Oder bin ich einfach nicht “Profi” genug? “Das weiß man doch, wofür der da ist!” Danke

    • Florian

      Hallo Stefan,
      ja, der Laserpointer kann tatsächlich praktisch sein, wenn du die Kamera z.B. auf dem Helm hast und nicht genau weißt, wie sie ausgerichtet ist. Mit dem Laserpointer siehst du einfach, wohin die Kamera gerade “zielt”. Nicht mehr und nicht weniger. Wie gesagt, kann in manchen Situationen ganz praktisch sein.

  13. Nik

    Hallo!
    Ich will mir eine Kamera fürs Hang Gliden holen, bin mir aber unsicher, ob ich die Bullet 4S oder die GoPro HD2 nehmen will. Das Display der Bullet 4S sagt mir sehr zu, aber das ansonsten magere Befestigungszubehör lässt mich eher zur Outdoorversion der GoPro tendieren, zumal es die jetzt auch bei Amazon für 259 Euronen gibt, die Bullet 4S für 200€ aber ohne viel Befestigung (die müsste noch zusätzlich gekauft werden). Kommt man ohne das Display zurecht? Nicht nur wegen der Bedienung, sondern auch wegen der Ausrichtung der Kamera usw. Zu was würdest du mir raten?

    Grüße,
    Nik

    • Florian

      Hi Nik

      also die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen, aber vielleicht ein bisschen noch unterstützen. Schau dir mal die neuen Rollei Bullet 5s Pakete an, die 5s ist besser als die 4s kommt aber erst in den nächsten Wochen raus. Die 4s wird es dann aber auch weiterhin geben und dann ähnlich wie bei der Gopro in verschiedenen Editionen z.B. einer Motorsportversion.

      Das Display nutze ich selten, je nach Einsatzgebiet kann man es kaum ablesen (am Helm) aber manchmal hilft es schon… Allerdings ist das Ausrichten auch so einfach denn das starke Weitwinkel zeichnet fast alles auf was vor der Linse ist.

      Die GoPro ist dafür bei der Bildqualität besser, aber eben euch teurer. Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.

  14. Bernhard

    Hallo Florian :)
    Vor kurzem bin ich auf die Idee gekommen mir eine Actioncam zu kaufen, doch jetzt gibt es das Problem das ich nicht weiß welche ich mir zulegen soll.
    Da ich ein kompletter Anfänger bin, also nur mit der Digicam ab und zu paar Fotos gemacht weiß ich nicht welche Kamera überhaupt gut wäre und wieviel Wissen man benötigt um diese zu bedienen und danach am Computer zum Beispiel die Zeitlupenvideos bearbeitet.
    Ich schwanke zwischen der GoPro Hero 2 oder der Rollei Bullet 4s bzw 5s
    ICh würde die Action Cam vor allem bei Sportaktivitäten, vielleicht auch auf Parties um Timelapse videos zu machen, Schnorcheln, Skifahren und Motorrad fahren verwenden.. Welche Kamera würde für einen Anfänger am Besten passen? Ich tendiere eher zu den Rollei Kameras da die ja doch das ganze Zubehör dabei haben (vor allem den Bildschirm) aber die GoPro ist einfach durch die Werbung und das Image doch immer auch als Gedanke da.
    Falls du mir helfen könntest wär das echt super und hilfreich :)
    Danke

    • Florian

      Also die GoPro ist nicht nur durch die Werbung sehr beliebt, sie ist auch von der Bildqualität gerade bei problematischen Situationen (grelle Sonne in weißem, reflektierendem Schnee etwas besser. Dafür bekommst du bei der Rollei immer noch gute Bilder und Aufnahmen und dafür mehr Zubehör inkl. Die 5s wird voraussichtlich in Sachen Bildqualität aber ein Stück besser sein als die 4s.

      Wenn du am PC die Videos bearbeitest kannst Du fast alles machen, ich nutze Magix Video Deluxe (wenn ich Zeit habe), das ist einfach und recht intuitiv, du musst aber bedenken dass es trotzdem Zeit und Rechenleistung kostet, die Videobearbeitung braucht einen ordentlichen PC, sonst macht das wenig Spaß.

      • Bernhard

        Danke für die Antwort, dann werde ich wohl noch ein bisschen auf die 5S warten und mir die ersten Testberichte durchlesen :)

  15. Florian

    Die 5s wird vermutlich etwas mehr kosten als die 4s weil in den jeweiligen Paketen etwas mehr Befestigungsmaterial dabei ist. Ich habe die UVP daheim liegen bin aber leider (?) im Urlaub

  16. Bernhard

    gibt es schon einen Termin wann sie in Österreich erhältlich sein wird?

    • Florian

      Hallo Bernhard,
      ich habe bei Rollei nachgefragt, geplant ist “Mitte November”, also in jedem Fall wohl pünktlich zu Skisaison und Weihnachtsgeschäft :-)

  17. Daniel k.....

    Hallo habe mir die bullet 5s gekauft und bin sooo begeistert jeder der jetzt die cam gesehen hat kauft sich die statt ne gopro werde bald luftbilder in youtube online stellen

  18. luke

    Hallo
    die website ist echt gut.
    Ich habe eine Rollei Bullet 4s geschenkt bekommen. Nun habe ich ein paar Fragen dazu.
    Die Halterungen sind relativ dürftig. Jetzt suche ich noch weitere Halterungen wie zb. Saugnapf,…
    Passen die Halterungen einwandfrei von der GoPro auch für diese Cam?

    • Florian

      Hallo Lukas, gratuliere zur 4s :-)
      nein, die Halterungen sind sehr ähnlich aber nicht ganz kompatibel. Solltest also wenn dann Rollei Zubehör kaufen.

  19. killer

    Hier ist mein erstes video mit der bullet 4s.

    http://www.youtube.com/watch?v=ddnGJStBC2M

    Ich bin begeistert!

  20. hackl christoph

    hallo ich hab eine frage ich will mir eine action kamera kauf hab aber nicht viel geld soll ich mir die
    camone infinity oder Rollei Bullet 4S kaufen ich breuchte eine zum motocross fahn.
    könnt ihr mir da helfen
    mfg hackl christoph

    • Florian

      Hallo Christoph,
      im direkten Vergleich finde ich dass die Rollei Bullet 4s die besseren Videos liefert. Die CamOne hat dafür das schickere, schlankere Gehäuse mit fest integriertem Display. Aber nachdem man auf dem Motorrad selten auf das Display schaut würde ich die 4s nehmen.

  21. ralf

    Hallo
    Super Sache dieser Blog hier….
    Auch ich bin auf der Suche nach einer Cam fürs Motorrad.
    Der jetzige Preis von 179 Euro ist sicherlich absolut gut.
    Gibt es da noch was zu überlegen?
    Oder gibt es in der Preisklasse doch noch was ganz anderes?
    Gruß Ralf

    • Florian

      Also für unter 200€ ist die Bullet 4s schon echt gut, wirklich bessere Kameras sind dann auch ein Stück teurer.

  22. hackl christoph

    hallo ich hab noch eine frage: soll ich mir extra die rollei klebepads kaufen oder kann ich dan meine alten helmhalterungen von der gopro weiterverwenden

    • Florian

      GoPro und Rollei sind fast identische Halterungen aber nicht ganz kompatibel. Da will jeder verdienen…

  23. Matheo

    Hallo!
    Ist die Fernbedienung auch wasserdicht?

    • Florian

      gute Frage, das habe ich noch nicht probiert. Im Schnee ist es kein Problem, aber zum Tauchen würde ich sie nicht mitnehmen, so dicht sieht die nicht aus…

  24. Christoph

    Hallo,

    ich nutze die Bullet 4S beim mountainbiken. Bei unruhigem Untergrund, und das ist beim mountainbiken eigentlich immer der Fall, sind die Aufnahmen so wackelig, dass man sie nicht ansehen mag. Ich habe die Kamera mit der Standard Rollei-Befestigung vernünftig am Lenker befestigt und nutze das wasserdichte Gehäuse. Auch bei Helmbefestigung ist es nicht besser. Zur Zeit habe ich eingestellt: Auflösung 720/30, Bitrate 8M, Blickwinkel N. Hast Du eine Idee, was ich verändern sollte, um das wackeln/zittern zu vermeiden?
    Gruß
    Christoph

    • Florian

      Das ist ein grundsätzliches Problem aller Kameras. Am Helm befestigen, da hast du weniger Vibrationen. Sonst hilft nur eine höhere Bildrate, also bei der 5s könntest du auf 60b/s gehen.

  25. Martin

    Moin,
    die Rollei Bullet 4s scheint ja im Wesentlichen baugleich mit der Actionpro SD20 und der Fantec Beastvision zu sein. Konntest du die Cams vergleichen und hast Erfahrung, ob das Zubehör (besonders Akku und Zusatzakku der Beastvision) mit der Rollei kompatibel sind? Ein Zweitakku, der statt Monitor an die Bullet angebracht werden kann wie bei der 5s wäre für mich super.
    Außerdem würde ich gerne den Monitor bei Aufnahmen ausschalten, obwohl er angeschlossen ist. Geht das?
    Gruß
    Martin

    • Florian

      Moin auch :-)

      nein ich habe die Kameras nicht vergleichen eben weil sie weitgehend baugleich sind. Ob Zubehör Kompatibel ist weiß ich daher auch nicht sicher, im Prinzip ja aber wenn einer der Hersteller eine Kleinigkeit ändert um sein eigenes Zuehör besser zu verkaufen… lieber das jeweilige Zubehör suchen und kaufen.
      Und den Bildschirm ausschalten kann man meines Wissens nach nicht.

  26. Jesaja

    Hallo Florian,

    hab auch noch eine Frage.

    Mit welcher Kamera kann ich die längsten Videos aufnehmen?
    Ich weiß das hängt auch mit der Speicherkarte zusammen…

    Jesaja

    • Florian

      Gute Frage, nächste Frage… das habe ich bisher nicht bewusst getestet, die Rollei Bullet 5s hat zumindest bei mir munter gefilmt bis die Speicherkarte voll oder der Akku leer war, sie hat dazu allerdings den Clip nach einer knappen halben Stunde immer gesplittet.

  27. Capoeira

    Hi @all,

    habe mir letzte Woche im Zuge des Cyber Monday bei Amazon die Hama HD Star (baugleich zur Rollei 4s) für 89,- geschossen. Mega-Schnapper, würde ich mal sagen, Cam ist top. Bin echt begeistert. Werde mir wohl noch die Akkus vcon Rollei bestellen, wobei die mit 43€ fast die Hälfte des Preises der Cam kosten…;-)

  28. Lucas

    Hallo Florian, Hallo Action Fans!

    In naher Zukunft werde ich gen Süden in den Skiurlaub fahren. Ich bin mittlerweile ein regelmäßiger Ski- und Snowboardfahrer und würde germe im kommenden Urlaub die eine oder anderen Eindrücke und Erinnerungen in Video Form mit nach Hause bringen.
    Im Action-Cam Bereich bin ich allerdings totaler Neuling.

    Nun habe ich mich mal im Internet ein bisschen umgeschaut und bin auf die ein oder andere günstige ActionCam Variante gestoßen. Da ich gar nicht genau weiß, wie oft bzw. Ob ich so eine Kamera nach meinen Urlaub nochmal benutze kommen die neuen Modelle wie GoPro hero 3 oder Bullet 5s eigentlich nicht für mich in Frage.
    Allerdings gibt es ja mittlerweile auch schon die Bullet 4s für rund 150,00 EUR, die HAMA HD Star für unter 100,00 EUR oder die HDPRO 1 für rund 130,00 EUR zu erwerben.
    Habt ihr Erfahrungswerte zu den Kameras die mich bei meiner Entscheidung deutlich voran bringen?
    Welche eignet sich besonders gut für den Skiurlaub oder welche nicht. Oder gibt es ganz andere Modelle, die in der Preisklasse besonders gut sind.
    Bin wirklich noch absoluter Neuling und habe keine Ahnung welche Kamera am besten zu mir passt.
    Wichtig ist mir auf jeden Fall Qualität der Aufnahme, sowie die Befestigungsmöglichkeiten (am besten am Helm nehme ich an, bzw. an einem Stock).

    Ich hoffe Ihr habt einige Hinweise und Tipps für mich, was ich zu beachten habe.
    Ich. Bin wirklich auf eure Hilfe angewiesen und freue mich auf eure Antworten.

    Lucas

    • Florian

      Hallo Lucas,

      an Deiner Stelle würde ich mir die GoPro HD Hero 2 ansehen und die Rollei Bullet 4s (wenn dir die 5s zu teuer ist). Beide Kameras liefern sehr gute Filme, im Schnee zeichnet die Hero 2 etwas bessere Kontraste. NoName-Produkte für um die 100€ würde ich links liegen lassen, lieber eine ältere und damit günstigere GoPro.

      • Lucas

        Hallo Florian,

        ich bin es mal wieder. Habe mich nach einiger Zeit und weiterer Überlegungen doch gegen die 4s und Hero 2 und für die 5s entschieden. Mein Fazit: Die Cam macht bei guten Lichtverhältnissen super Aufnahmen! Wirklich Klasse!

        An dieser Stelle schon mal ein Danke an dich! Super Überzeugungskunst :D:D

        Nun stellt sich die Frage, wie ich die spektakulärsten und besten Aufnahmen mache. Laut Internet und Co. bietet die 5s ja die verschiedensten Möglichkeiten Filmchen zu drehen. Sollte ich einige Einstellungsmöglichkeiten ausnutzen oder lieber mit den Standard-Einstellungen filmen?
        Ausgabeformat, Auflösung … Hast du da vielleicht noch ein paar Tipps für mich bevor es die Tage los geht!

        Vielen Dank und liebe Grüße

        Lucas

        • Florian

          Das ist schwer zu beantworten, wenn du eher schnelle Sportarten ilmst könntest du mal die Auflösung etwas reduzieren und dafür mehr Bilder/Sekunde aufnehmen. Aber entscheidend ist weniger die Aufnahmeeinstellung, als die Szene an sich und die Kamera-Position. Da gibt es schon echt gute Positionen, z.B. auf dem Ski vorne montiert (hält aber nicht immer 100%)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>